6 Tipps, für die regelmäßige Pflege Ihres Rollers

1 / Batterie
Prüfen Sie regelmäßig Anschlüsse und Flüssigkeitsstand der Batterie. Die Anschlüsse sollten stets rostfrei und sauber sein.

2 / Räder und Bereifung
Kontrollieren Sie die Abnutzung und den Zustand der Reifen. Den Reifendruck bei kalten Reifen prüfen und bei Bedarf korrigieren. Der korrekte Reifenluftdruck wirkt sich unmittelbar auf das Fahrverhalten des Rollers und Lebensdauer der Reifen aus.
 
3 / Öl und Kühlflüssigkeit
Prüfen Sie regelmäßig den Ölstand, sowie den Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter bei Motoren mit Flüssigkeitskühlung.

4 / Bremsen
Überprüfen Sie die Funktion der Bremsen. Achten Sie im Stand darauf, dass der Motor ausgeschaltet ist und das Fahrzeug stabil auf dem Ständer steht.

5 / Reinigung
Reinigung der Karosserie und der Windschutzscheibe mit einem weichen Tuch und Seifenwasser oder nicht korrosiven Produkten (im Zweifel bitte zunächst an einer nicht sichtbaren Stelle testen).
 
6 / Bedienungsanleitung
Nehmen Sie sich die Zeit, die Bedienungsanleitung Ihres Rollers zu lesen bzw. nachzuschlagen, wie die für Ihren Roller empfohlenen Wartungsintervalle sind.
Sollte bei Ihrem Roller eine Inspektion anstehen, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Vertragshändler, um einen Termin zu vereinbaren.

Bitte beachten Sie die Hinweise in der Betriebsanleitung oder kontaktieren Sie Ihren Vertragshändler. Regelmäßige Wartungen bei Ihrem Vertragshändler sorgen für einen perfekten Zustand Ihres Fahrzeugs.

Peugeot Motocycles Händlersuche