PEUGEOT MOTOCYCLES STARTET MIT DEM e-LUDIX SEINE ELEKTRO-OFFENSIVE

Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Elektromobilität von heute und morgen.

Als allererste Marke, die bereits vor mehr als 20 Jahren in Elektromobilität investiert hat, befasst sich Peugeot Motocycles seit jeher mit der urbanen Mobilität der Zukunft und dazu passenden Lösungen. Peugeot Motocycles hat dafür bereits 1996 als erster Hersteller überhaupt das erste Elektromodell auf den Markt gebracht: den Peugeot Scoot’elec.

2011 baute die Marke ihren technologischen Vorsprung mit der Einführung des e-Vivacity weiter aus: Dabei handelte es sich um einen Elektroroller der neuesten Generation, in dessen Fußraum zwei Lithium-Ionen-Batterien verbaut wurden.

Mit dem Peugeot 2.0 führte Peugeot Motocycles den Elektroroller der 3. Generation ein. Aufgrund seiner enormen Ladekapazität ist er würdiger Erbe der amerikanischen “Pick-up”-Idee und somit perfekt für all diejenigen geeignet, die ihr Unternehmen mit einer fortschrittlichen und äußerst robusten Elektrofahrzeugflotte ausstatten wollen.

Elektrisches Fahren – ein notwendiger Fortschritt

Aufgrund der rasanten Entwicklung der Innenstädte, der digitalen Transformation und des steigenden Bedarfs an neuen Fortbewegungsmitteln ist ein Wandel notwendig und bereits in vollem Gange. Die Zukunft der urbanen Mobilität ist emissionsfrei, leise und elektrisch. Laut Experten von Peugeot Motocycles wird der boomende Markt für Elektroroller, die der 50ccm-Klasse entsprechen, im Jahr 2020 voraussichtlich rund 20% ihres Umsatzes ausmachen.

Es ist eine kleine Revolution, die sich mit dem Wunsch nach “besserem Fahren” erklären lässt: Elektroantrieb ist positiv besetzt, schließlich wird er mit ökologischer Verantwortung und Umweltbewusstsein assoziiert. Außerdem werden mit ihm Verkehrseinschränkungen, wie es sie beispielsweise bei grenzwertüberschreitender Luftverschmutzung in Paris gibt, einfach „umfahren“. Die ökologischen Vorteile werden durch ökonomische Gründe ergänzt: Die Einsparung von Kraftstoff und der geringere Wartungsaufwand tragen dazu bei, dass die Gesamtbetriebskosten weit unter denen eines klassischen Rollers mit Verbrennungsmotor liegen.

Erfahren Sie mehr über den e-Ludix
Erfahren Sie mehr über den e-Ludix Pro