E-METROPOLIS KONZEPT

Peugeot Motocycles präsentiert seine neuesten Elektro-Innovationen: Das Konzept E-Metropolis und den E-Ludix.

Konzept E-Metropolis: Die Referenz für Elektro-3-Räder

Das Konzept E-Metropolis zeichnet sich durch Leistung auf höchstem Niveau aus, um nach den bereits erfolgten ersten Fahrten in den großen Metropolen Europas neue Standards zu setzen. Vor nur wenigen Tagen, am 30. September, wurde der E-Metropolis im Rahmen der Jubiläumsparade zur 120sten Mondial de la Moto und zum 120-jährigen Bestehens von Peugeot Motocycles erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dieser Weltpremiere ihrer Version der zukünftigen urbanen Mobilität ehrt die Marke zugleich ihre Fans sowie ihre eigene Geschichte.

Diese Eigenschaften und Leistungsmerkmale des Konzepts E-Metropolis setzen Standards für den Markt der 3-Rad-Elektroroller: Der im Chassis integrierte Elektromotor liefert über einen Zahnriemen eine maximale Leistung von 36 kW am Hinterrad. Die angekündigte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h mit einer Reichweite von bis zu 200 km. Der E-Metropolis bietet derzeit die besten Eigenschaften in seinem Segment.

Ein 3 kW-Ladegerät wurde zwischen den Frontscheinwerfern, versteckt hinter einer Klappe, integriert. Ein Typ-2-Ladestecker ermöglicht eine 80%ige Ladung des Akkus in weniger als 4 Stunden.

Zusätzlich bietet der E-Metropolis eine neue Hinterradfederung mit zentralem Öhlins-Monofederbein.

Wie auch bereits der Peugeot Metropolis gehört das E-Konzept in die Kategorie der 3-Rad-Motorroller, die auch mit einem PKW-Führerschein gefahren werden können.

Der E-Metropolis bietet ein außergewöhnliches Fahrerlebnis. Trotz des Elektromotors ist das Gewicht des Fahrzeugs geringer und vermittelt dem Fahrer nahezu schwebendes Fahrgefühl.

Fahrvergnügen, Sicherheit und Leistung: dies sind die wichtigsten Vorzüge des zukünftigen E-Metropolis, des neuen Flaggschiffs der Metropolis-Familie.